de/en
logo

›Niente ist nicht Nichts, sondern all das was es nicht ist.‹

Was ist Nichts, wie sieht es aus und wo kommt es vor?

In dem Buch Niente wird diesen Fragen auf den Grund gegangen und versucht ein komplexes Thema, welches für den menschlichen Verstand noch unbegreiflich erscheint, näher zu bringen.

Das Nichts kommt in vielen Bereichen des Lebens vor, ohne beachtet zu werden. Das Potenzial, das dieses Thema bietet, wird durch eine spannende und ungewöhnliche Darstellungen genutzt.

Um die Komplexität von Nichts verständlich darzustellen wird das Augenmerk auf diverse Darstellungsweisen gelegt. Dadurch, dass das Thema viele Teilbereiche umfasst, wird der Schwerpunkt auf die philosophische Auffassung des Nichts gelegt. In sieben Akten wird der Leser von der Entstehung der Begrifflichkeit, bis hin zu historischen Hintergrundgeschichten und Interpretationen geführt. Der Einsatz diverser Hilfsmittel, wie augmented Reality, bietet die Möglichkeit das Nichts sichtbar zu machen. Niente ist eine  Arbeit, die neben der analogen Umsetzung, auch eine digitale Erweiterung besitzt. Die Website umfasst generierte Visualisierungen, die in anderen Worten aus dem Nichts entstehen.

angewandte © Grafik und Werbung
Universität für angewandte Kunst Wien
Univ.-Prof. Matthias Spaetgens

de/en
angewandte © Grafik und Werbung
Universität für angewandte Kunst Wien
Univ.-Prof. Matthias Spaetgens