de/en
logo
Karel Haloun: “Eccentrics in Basement”

Termin: 17. Oktober 2019

Zeitpunkt: 19.00 Uhr 

Ort: Universität für angewandte Kunst Wien,

Oskar Kokoschka-Platz 2,

Hörsaal 1, Altbau

Termin: 17. Oktober 2019

Zeitpunkt: 19.00 Uhr 

Ort: Universität für angewandte Kunst Wien,

Oskar Kokoschka-Platz 2,

Hörsaal 1, Altbau

Das Institut für Design in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum Wien lädt herzlich zum ersten Vortrag der Reihe „Neighbors Talk“ auf der Universität für angewandte Kunst Wien am 17. Oktober, 2019 um 19h ein.



Eccentrics in Basement



Karel Haloun – Raymond Pettibons tschechischer Gegenpart – gestaltete die visuelle Identität zahlreicher Bands des tschechischen Undergrounds. In seinem Vortrag in Wien spricht er über „alternative Typografie“ zur Zeit der Unfreiheit während des Totalitarismus in der Tschechoslowakei. Karel Haloun war überzeugt, die „schöne Typografie“ existierte oftmals dort, wo gelogen, getäuscht und beeinflusst wurde. Genau deshalb faszinierte ihn die Ästhetik des Samisdat und die Visualität des DIY: Stempel, Maschinenschrift, Schablonen, Xerografie u.v.m. Das Ergebnis dieser Konzeption spiegelt sich deutlich in seinem Buch Excentrici v p?ízemí (Exzentriker im Erdgeschoss) wider.

Open lecture in English, free entry!

Donnerstag, 17. Oktober, 2019, 19h
Hörsaal 1
Universität für angewandte Kunst Wien
Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

instituteofdesign.at
wien.czechcentres.cz

Poster: Gerald Geier & Martin Klaffensteiner

angewandte © Grafik und Werbung
Universität für angewandte Kunst Wien
Univ.-Prof. Matthias Spaetgens

Karel Haloun: “Eccentrics in Basement”

Termin: 17. Oktober 2019

Zeitpunkt: 19.00 Uhr 

Ort: Universität für angewandte Kunst Wien,

Oskar Kokoschka-Platz 2,

Hörsaal 1, Altbau

de/en
angewandte © Grafik und Werbung
Universität für angewandte Kunst Wien
Univ.-Prof. Matthias Spaetgens