de/en
logo
Studienreise nach Indien im Oktober 2006

22. Oktober - 4. November 2006

 

Ziel der Studienreise nach New Delhi und Mumbai war es, Studierenden und Lehrenden des Designfachs Grafik und Werbung in kurzer Zeit einen ersten Eindruck der bunten Vielfalt der Kulturen des indischen Subkontinents zu vermitteln. Besuche bei führenden Werbeagenturen des Landes boten Einblick in die Welt der indischen Kreativwirtschaft. In Eliteschulen für den kreativen Nachwuchs von Grafik Designern und Werbern in Delhi und Mumbai kam es zu anregendem Gedankenaustausch mit Studierenden und Professoren des Landes.

22. Oktober - 4. November 2006

 

Ziel der Studienreise nach New Delhi und Mumbai war es, Studierenden und Lehrenden des Designfachs Grafik und Werbung in kurzer Zeit einen ersten Eindruck der bunten Vielfalt der Kulturen des indischen Subkontinents zu vermitteln. Besuche bei führenden Werbeagenturen des Landes boten Einblick in die Welt der indischen Kreativwirtschaft. In Eliteschulen für den kreativen Nachwuchs von Grafik Designern und Werbern in Delhi und Mumbai kam es zu anregendem Gedankenaustausch mit Studierenden und Professoren des Landes.


In Bharat Ganarajya, der Republik Indien, leben auf einer Fläche der Größe Europas eine Milliarde Menschen in einer stabilen Demokratie. Die selbstbewusste indische Kultur zählt zu den ältesten Hochkulturen der Welt. Seit der Antike ist unsere abendländische Kultur von ihr fasziniert und beeinflusst. Von Indien gehen auch heute kulturelle und wirtschaftliche Impulse aus, die sich in den kommenden Jahren noch verstärken dürften.

Das Land verzeichnet hohes wirtschaftliches Wachstum und verfügt über ein enormes Potential an sehr gut ausgebildeten jungen Arbeitskräften. Immer mehr internationale Konzerne wenden sich dem indischen Markt zu, auch österreichische Unternehmen. Die letzten Wirtschaftsdaten sprechen für sich: Österreichs Exporte nach Indien stiegen 2006 um 23,3%, die Importe um 12,8%.


Neben Hindi im Norden und Tamil im Süden kennt Indien noch weitere 21 Amtssprachen. Trotz oder gerade wegen der Vielfalt lokaler Sprachen dient Englisch in allen Teilen des Staates als die verbindende Verwaltungs-, Unterrichts- und Wirtschaftssprache. Dies erleichterte uns den Zugang zu den Kulturen dieser exotischen Region. 
Mit dem Überlandbus führte die Reise von Delhi nach dem Süden durch Uttar Pradesh und Rajasthan zum Taj Mahal, nach Jaipur, zum heiligen See und dem Kamelmarkt von Pushkar. Eine Bahnfahrt mit dem Nachtzug von Ajmer nach Mumbai in klimatisierten Waggons der 2. Klasse ließ uns die Zuverlässigkeit und den Komfort der indischen Staatsbahnen erfahren, die kulinarischen und logistischen Qualitäten ihrer legendären Bordverpflegung kosten und bei gemächlich fahrendem Zug an offenen Waggontüren die laue Nachtluft der Tropen atmen.
Mumbai mit 20 Millionen Einwohnern auf engstem Raum war eine Welt für sich.

 

Detaillierte Reisebeschreibung: "Cultural Study Trip !ndia"

angewandte © Grafik und Werbung
Universität für angewandte Kunst Wien
Univ.-Prof. Matthias Spaetgens

Studienreise nach Indien im Oktober 2006

22. Oktober - 4. November 2006

 

Ziel der Studienreise nach New Delhi und Mumbai war es, Studierenden und Lehrenden des Designfachs Grafik und Werbung in kurzer Zeit einen ersten Eindruck der bunten Vielfalt der Kulturen des indischen Subkontinents zu vermitteln. Besuche bei führenden Werbeagenturen des Landes boten Einblick in die Welt der indischen Kreativwirtschaft. In Eliteschulen für den kreativen Nachwuchs von Grafik Designern und Werbern in Delhi und Mumbai kam es zu anregendem Gedankenaustausch mit Studierenden und Professoren des Landes.

de/en
angewandte © Grafik und Werbung
Universität für angewandte Kunst Wien
Univ.-Prof. Matthias Spaetgens