de/en
logo
Gastvortrag: Prof. Heimo Losbichler

Informationsvisualisierung – überprüft durch Eye-Tracking

 

Heimo Losbichler, Professor der FH Oberösterreich des Studiengangs Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement, befasst sich mit Informationsvisualisierungen und deren messbare Qualitätsunterschiede. 

 

Am 7. Juni 2017 kam Heimo Losbichler zu uns an die Universität für angewandte Kunst Wien. Er zeigte uns im Rahmen eines Plakatprojekts wie Eye-Tracking ermöglicht, Informationswahrnehmung transparent zu machen, und sprach Empfehlungen aus, wie Informationsgrafiken (Tabellen und Diagramme) besser zu gestalten sind. Diese Erkenntnisse und deren drei Bewertungskriterien Effektivität, Attraktivität und Effizienz liessen sich auch auf andere Gestaltungsfelder des Grafik Designs und der Werbung übertragen.

Informationsvisualisierung – überprüft durch Eye-Tracking

 

Heimo Losbichler, Professor der FH Oberösterreich des Studiengangs Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement, befasst sich mit Informationsvisualisierungen und deren messbare Qualitätsunterschiede. 

 

Am 7. Juni 2017 kam Heimo Losbichler zu uns an die Universität für angewandte Kunst Wien. Er zeigte uns im Rahmen eines Plakatprojekts wie Eye-Tracking ermöglicht, Informationswahrnehmung transparent zu machen, und sprach Empfehlungen aus, wie Informationsgrafiken (Tabellen und Diagramme) besser zu gestalten sind. Diese Erkenntnisse und deren drei Bewertungskriterien Effektivität, Attraktivität und Effizienz liessen sich auch auf andere Gestaltungsfelder des Grafik Designs und der Werbung übertragen.

angewandte © Grafik und Werbung
Universität für angewandte Kunst Wien
Univ.-Prof. Matthias Spaetgens

Gastvortrag: Prof. Heimo Losbichler

Informationsvisualisierung – überprüft durch Eye-Tracking

 

Heimo Losbichler, Professor der FH Oberösterreich des Studiengangs Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement, befasst sich mit Informationsvisualisierungen und deren messbare Qualitätsunterschiede. 

 

Am 7. Juni 2017 kam Heimo Losbichler zu uns an die Universität für angewandte Kunst Wien. Er zeigte uns im Rahmen eines Plakatprojekts wie Eye-Tracking ermöglicht, Informationswahrnehmung transparent zu machen, und sprach Empfehlungen aus, wie Informationsgrafiken (Tabellen und Diagramme) besser zu gestalten sind. Diese Erkenntnisse und deren drei Bewertungskriterien Effektivität, Attraktivität und Effizienz liessen sich auch auf andere Gestaltungsfelder des Grafik Designs und der Werbung übertragen.

de/en
angewandte © Grafik und Werbung
Universität für angewandte Kunst Wien
Univ.-Prof. Matthias Spaetgens